Dienstag - 9.8.2022

Frauen BOL: TSV Wertingen - TV Gundelfingen 24:32

 

„Eine Nummer zu gross,“ fasste Coach Seitz die Partie gegen den Titelaspiranten TV Gundelfingen zusammen. In einer über weite Strecken einseitigen Partie konnten die Zusamstädter dem Favoriten nichts entgegensetzen und verloren am Ende deutlich mit 24:32.

Die Gäste starteten mit einer offensiv ausgerichteten Abwehrvariante. Der sonst so überzeugende Rückraum der Wertinger fand dadurch kaum ins Spiel. Vergeblich rannte man sich immer wieder am Gegner fest und verlor aufgrund einer Vielzahl technischer Fehler Bälle, die von den Gundelfinger mittels Gegenstoß zu einfachen Toren verwertet werden konnten. Bereits zur Halbzeit führten die Gäste nahezu uneinholbar mit 9 Treffern. Zwar stabilisierten sich die Wertinger Mädels im zweiten Spielabschnitt. Vor allem die Abstimmung in der Abwehr funktionierte besser. Im Angriff fand man weiterhin kein Mittel und konnte daher nicht entscheidend verkürzen.


Spielfilm: 2:6, 5:12, 8:18 - 14:22, 20:28, 24:32 

Es spielten: Sophie Lier (Tor), Lena Kretzschmar (9/6), Carina Schimmer (5), Andrea Gump (3), Leonie Böhm (2), Kathleen Dieminger, Lena Eisele, Hanna Fischer, Emma Fritsch, Pia Heindel (je 1), Svenja Gerhards, Ronja Eisele. 

 

 

Männer BZL: BHC Königsbrunn 09 II - TSV Wertingen 21:26


Weitaus erfolgreicher gestaltete die Wertinger Herren ihr Auswärtsspiel gegen Königsbrunn II. Mit 21:26 konnten man die Partie für sich entscheiden und steht bereits 2 Spieltage vor Abschluss der Hauptrunde als Teilnehmer der Aufstiegsrunde fest.

Das Minimalziel der Saison ist dadurch erreicht, auch wenn der Weg dahin am Samstag umkämpfter war, als erhofft. Vor allem in der Anfangsphase versuchten beide Teams über Tempospiel zum Erfolg zu kommen, was nur bedingt gelang. Zu überhastet waren die Abschlüsse, die dann nicht ihr Ziel fanden. Entsprechend ausgeglichen die Anfangsphase, die durch die Wertinger Auszeit unterbrochen wurde, in der sich die Mannen um Coach Seitz besannen. Die Angriffe wurden in der Folge kontrollierter ausgespielt und man konnte sich bis zur Halbzeit entscheiden auf 5 Treffer absetzen. Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Zusamstädter das Geschehen weitestgehend und brachten den Sieg erfolgreich über die Zeit.


Spielfilm: 5:6, 9:9, 9:14 - 11:19, 17:24, 21:26 

Es spielten: Matthias Bestle, Marcus Heinrich, (beide Tor), Matthias Reitenauer (8/3), Sebastian Bohatsch, Michael Gump (je 4), Maximilian Reiner (3), Thomas Reissner, Laurin Thierauf (je 2), Fabian Munz, Besmir Osmani, Martin Straub (je 1). 

(Andreas Seitz) 

 

<<  Juli 2022  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031