Freitag - 21.6.2024

Frauen Bezirksoberliga: TSV Göggingen - TSV Wertingen 26:19 (14:11)

 

Nach dem starken Spiel gegen den TSV Aichach haben die Wertinger Damen bereits im Verlauf der ersten Halbzeit gegen die Gögginger Auftakt-7 nicht an ihre Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen können. Die Damen haben über 60 Minuten nicht ins Spiel gefunden, und taten sich sowohl in der Abwehr als auch im Angriff schwer. Sie scheiterten einige Male an der ehemaligen Wertinger Torhütern Larissa Unglert.
Die Torschützen Carina Schimmer, Hanna Fischer und Andrea Gump konnten auch bei diesem Spiel nicht ihre volle Leistung entfalten.
Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde die Abwehr vom Trainerinnengespann Giel-Bestle, mit kleinem Erfolg umgestellt. Mit standhafteren Deckung und neuer Kraft starteten die Damen in die zweite Halbzeit. Jedoch konnte sich die Mannschaft nicht durchsetzen und beendet das Spiel mit Einer Niederlage von 26:19 . Die Wertinger konnten lediglich Verletzungen und eine Portion Enttäuschung aus dem Spiel mitnehmen.

 

Spielfilm: 8:6, 14:11, 26:19
Es spielten für den TSV Wertingen: Rehm, Gump (1/1), Gerhards J. (1), Eisele L., Heindel, Fischer (7), Eisele R., Wenninger, Fritsch (2), Schimmer (3), Liehr, Dieminger (3), Böhm, Gerhards S. (1).

 

Männer Bezirksliga: TSV Meitingen - TSV Wertingen 17:25 (6:11)

 

In einer emotionslosen Partie gewannen die Wertinger Handballherren am vergangenen Sonntag ihr Auswärtsspiel gegen den TSV Meitingen deutlich mit 17:25.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, in der keines der beiden Teams zu überzeugen wusste, sondern lediglich die Torhüter warm geworfen wurden, fanden die Zusamstädter zunehmend besser in die Partie. Die Angriffsbemühungen der Gastgeber wurden ein ums andere mal unterbunden und selbst belohnte man sich mit Torerfolgen die vornehmlich aus Einzelaktionen resultierten. Bereits zur Halbzeit führten die Reitenauer-Schützlinge mit 6:11 und so recht glaubten wohl auch die im Umbruch befindlichen Meitinger nicht an eine Kehrtwende.

Die Wertinger hingegen blieben ihrer Linie im zweiten Spielabschnitt treu und bauten die Führung zwischenzeitlich uneinholbar auf 10 Tore aus. Im Anschluss wechselte man fleissig durch und die Partie „plätscherte“ so vor sich hin. Meitingen betreib noch Ergebniskosmetik, konnte den Wertingern aber nicht mehr gefährlich werden. Trotz des deutlichen Sieges drückt Reitenauer auf die Euphoriebremse. Am kommenden Samstag erwarten die Zusamstädter den TSV Niederraunau II, die aktuell sicherlich stärker einzustufen sind.


Spielfilm: 2:3, 4:7, 6:11 - 9:19, 13:17, 17:25
Es spielten für den TSV Wertingen: Matthias Bestle, Lucas Röhr (beide Tor), Thomas Reissner (8/3), Fabian Munz (6), Laurin Thierauf (4), Max Biedermann (2/2), Christoph Burgkard (2), Sebastian Bohatsch, Michael Gump, Martin Straub (je 1), Patrick Kleinle, Besmir Osmani, Matthias Reitenauer.

 

 

<<  Juni 2024  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930