Donnerstag - 29.2.2024

Bezirksoberliga Frauen: TSV Wertingen - HSG Lauingen-Wittislingen 23:20 (11:12)

Die Wertinger Damen starteten mit einem 23:20 Heimsieg gegen den direkten Tabellennachbarn HSG Lauingen-Wittislingen erfolgreich in die Rückrunde.

Die noch so gut funktionierende Abwehr der Wertinger Damen zeigte sich im Vergleich zum Sieg gegen Haunstetten nicht mehr so beweglich und ermöglichte den Gästen den besseren Start in die Partie. Nach zehn Minuten führte die HSG mit 3:6 Toren und bewegte somit das Trainergespann Giel/Bestle zur nötigen Auszeit. Die Anweisungen an die Spielerinnen fruchteten, so dass man zur Halbzeit auf ein 11:12 aufschießen konnte.

Weiter Hochmotiviert kamen die Wertingerinnen aus der Kabine und erspielten sich in der 45. Minute unter anderem durch zwei Tore von Lena Eisele einen vier Tore Vorsprung zum 19:15. Das Abwehrspiel funktionierte nun deutlich besser als im ersten Spielabschnitt und Miriam Wenninger konnte mit zahlreichen Paraden glänzen. In den letzten Minuten ließen die Damen den Gegner nicht mehr in das Spiel und gewannen dank kämpferischer Mannschaftsleistung.

 

Spielverlauf: 2:4, 9:9, 11:12 – 15:14, 19:16, 23:20

 

Wertingen spielte mit: Miriam Wenninger, Lisa-Marie Rehm, Andrea Gump (4), Lena Eisele (3), Ronja Eisele, Leonie Böhm (1), Emma Fritsch, Hanna Fischer (8), Pia Heindel (2), Carina Schimmer (5), Svenja Gerhards

 

Bezirksliga Männer: TSV Wertingen - TSV Friedberg III 23:19 (9:11)

Das Wertinger Handballfest machten überraschend die Herren mit einem 23:19 Heimsieg gegen den Tabellenführer TSV Friedberg III perfekt.

Der Kader mit zahlreichen Ausfällen ließ jedoch anderes erwarten. Coach Reitenauer musste Andreas Reitenauer, Julian Hofbaur und Patric Fit akquirieren um nicht eine komplett leere Bank vorzuweisen. Nach guten ersten Anfangsminuten bekamen die Wertinger in der Abwehr keinen Zugriff mehr auf die routiniert spielenden Herzogstädter. Mit einem Dreierpack in Folge brachte Torjäger Thomas Wagenpfeil sein Team mit 5:9 in Führung, was Coach Reitenauer zur ersten Auszeit veranlasste. Geprägt von harter Abwehrarbeit konnten die Zusamstädter den Rückstand auf ein Tor zum 10:11 nach den ersten 30 Minuten verkürzen.

Auch nach Wiederanpfiff war lange Zeit keine Führung der Wertinger in Sicht. Erst als Reitenauer auf eine Manndeckung von Friedbergs Spielmacher umstellte, kam ein Bruch ins Spiel der Gäste. Wertingens doch recht klein gewachsener Rückraum mit Reitenauer, Munz und Gump, musste immer wieder gegen groß gewachsene Friedberger, beim Versuch eine Abwehrlücke zu finden, einiges einstecken. Gump scheute sich jedoch vor keinem der Zweikämpfe und war auch in der Schlussphase mit insgesamt fünf Treffer ein Wertinger Erfolgsgarant. Erst zehn Minuten vor Schluss brachte Max Reiner sein Team erstmalig mit 18:17 in Führung, diese sich die Wertinger zur Freude der zahlreichen Zuschauer nicht mehr nehmen ließen und somit den Friedbergern erst die dritte Saisonniederlage zufügten.

 

Spielverlauf: 3:4, 5:9, 9:11 – 13:14, 19:17, 23:19

 

Wertingen spielte mit: Bestle, Sailer, Reitenauer Andreas (2), Gump (5), Reissner (6/2), Hofbaur, Fit, Munz (3), Reiner (4), Reitenauer Matthias (2), Thierauf (1), Straub

 

Landesliga männliche A-Jugend: TSV Wertingen - TSV Schwabmünchen 36:39 

Wertingens Landesliga A-Jugend hatte leider kein Erfolgserlebnis. Mit 36:39 zeigte die ersatzgeschwächte Truppe von Helmut Biedermann trotzdem eine ansprechende Leistung.

 

Wertingen spielte mit: Röhr, Cupic, Schuster (3), Burgkard (3), Nagler (9), Ost (6/3), Behammer (2), Wenninger (2), Röbbig (2), Müller (9)

 

 

 

<<  Februar 2024  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
26272829