Donnerstag - 29.2.2024

Bezirksoberliga Frauen: TSV Wertingen - TSV Göggingen 37:28 (14:13)

Wertingens Bezirksoberliga Damen siegten am vergangenen Samstagabend gegen den TSV Göggingen deutlich mit 37:28 und nahmen somit erfolgreich Revanche für die Hinspielniederlage.

Die Giel/Bestle Truppe kam anfangs zunächst noch gut in die Partie, bekam aber keinen wirklichen Zugriff auf Göggingens Kreisläuferin, die immer wieder mit einfachen Anspielen zum Torerfolg kam. Nach zwei verworfenen Siebenmetern in Folge lagen die Zusamstädterinnen nicht unverdient nach 20 gespielten Minuten mit 7:9 zurück. Angeführt mit Toren von Hanna Fischer und Andrea Gump gelang zur Halbzeit doch noch die Trendwende und man wechselte mit einem Tor Vorsprung beim Stand von 14:13 die Seiten.

Während es im ersten Abschnitt noch ein Spiel auf Augenhöhe war, sorgten die Wertinger in Halbzeit zwei schnell für klare Verhältnisse. Bereits nach 40 Minuten gelang eine fünf Tore Führung die bis zum Schluss reichen sollte. Leonie Böhm warf ihr Team mit 21:17 in Führung, musste jedoch kurz danach verletzungsbedingt vom Platz. Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung gelang den Wertingerinnen ein verdienter Erfolg bei dem sich nahezu jede Spielerin in die Torschützenliste eintragen konnte. (MIGA)

 

Spielverlauf: 5:4, 7:9, 14:13 – 21:17, 28:23, 37:28

Wertingen spielte mit: Wenninger, Gump (8/1), Eisele Lena (1), Eisele Ronja, Dieminger, Böhm (2), Fritsch (1), Fischer (11), Heindel (5/1), Schimmer (8), Gerhards Svenja (1), Rehm

 

Bezirksliga Männer: TSV Wertingen - TSV Meitingen 39:32 (18:14)

Ebenfalls erfolgreich konnten die Wertinger Handball Herren ihr Derby gegen den TSV Meitingen gestalten. Nach 60 gespielten Minuten ging die Reitenauer Truppe verdient mit 39:32 vom Platz.

Den meisten der rund 150 Zuschauer war klar, dass es gegen die abstiegsbedrohten Meitinger kein Selbstläufer wird.  Während man vom Leistungsträger Thomas Reissner bereits Tore am Fließband gewohnt ist, ragte der 18-jährige Manuel Nagler aus der Landesliga A-Jugend als Matchwinner heraus. Angefangen in der 18. Minute beim Stand von 12:9 warf der Rechtshänder auf der Linksaußen Position fünf Tore in Folge und brachte die Wertinger fast im Alleingang zum verdienten 18:14 Pausenstand.

Mit zwischenzeitlich sieben Toren Vorsprung wägten sich die Zusamstädter wohl schon wie der sichere Sieger und überließen den Meitingern in der zweiten Hälfte mehr und mehr das Ruder. Als Meitingens Simon Keller die Gäste in der 45. Minute bis auf zwei Tore heranbrachte, verbreitete sich allmählich Sorge bei den Wertinger Fans. Angeführt von Reitenauer selbst, behielten die Wertinger, wie in letzter Zeit so oft, gegen Schluss die Nerven und spielten die Partie routiniert zu ihren Gunsten herunter.

Sichtlich fasziniert von der Derbykulisse äußerte sich Thomas Reissner nach Schlusspfiff: „Wir bedanken uns bei allen Anhängern die uns erneut lautstark regelrecht zum Sieg gepeitscht haben.“

 

Wertingen spielte mit: Röhr, Bestle, Gump (1), Reissner (10/3), Ost (4), Nagler (9), Reiner (3), Reitenauer Matthias (6), Thierauf (3), Straub (2), Reitenauer Manuel, Sailer, Müller (1)

 

 

 

<<  Februar 2024  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
26272829